Unser Verein entstand aus einer Initiative betroffener Eltern. Die Familien lernten sich auf der Kinderonkologischen Station im Klinikum Chemnitz kennen, waren alle in derselben schwierigen Situation und kämpften um ihre Kinder.

Schon damals war klar: „Hier braucht es mehr!“ Mehr Unterstützung, mehr Halt und mehr Kontakt zu anderen Familien, die das gleiche Schicksal ereilte. Nicht nur in der Zeit der Therapie, sondern auch darüber hinaus! Aus dieser Intension entwickelte sich die psychosoziale Begleitung und Nachsorge, die unser Verein in verschiedenster Form anbietet.

Psychosoziale Begleitung bedeutet eine umfassende emotionale Unterstützung für die betroffenen Kinder und ihre An- und Zugehörigen. Beim Erleben und Verarbeiten der Gefühle, die in Zusammenhang mit der Erkrankung und eventuell dem bevorstehenden Versterben auftauchen, stehen wir zur Seite. Natürlich auch nach einer überstandenen Therapie, wenn es heißt: „Jetzt kommt wieder Alltag.“

Das heißt: nicht alleine sein müssen, Nähe erleben und Kontakte pflegen können, Unterstützung finden sowie die Möglichkeiten haben, über die Krise und die damit verbundenen Gefühle (Ängste) zu reden und Strategien zu entwickeln, mit ihnen umgehen zu können.

Ihr Ansprechpartner

Frau Catrin Wensch

Psychosoziale Begleitung während der Akut-Therapie

  • Musiktherapie
  • Sozialrechtliche Beratung
    zu Härte- bzw. Sozialfond
  • Psychosoziale Beratung:
    Unterstützung in der Belastungssituation, in Absprache mit der Psychologin auf Station
    Schulklassen- Kitagruppen Aufklärung zur Erkrankung
  • Geschwisterbetreuung
    Über unsere Ambulanten Kinderhospizdienste können die Familien auch im häuslichen Umfeld von ausgebildeten ehrenamtlichen Familienbegleitern unterstützt werden. Je nach Bedarf der Familie kann diese Unterstützung angepasst werden.
    Teilnahme der Geschwisterkinder an unseren Veranstaltungen
  • Organisation von Veranstaltungen (z.B. Faschingsfeier) auf Station
  • Erholungsangebot für die Eltern
    in unserem Begegnungshaus Schmetterling (Massage, Entspannungstechniken, Wunschessen…)

Nachsorge-Angebote

Nachsorge-Angebote für die gesamte Familie:

  • Psychologische Beratung
    für alle Angehörigen und die betroffenen Kinder
  • Psychosoziale Begleitung
    Integration in die bestehenden Elterngruppen (im Rahmen der Selbsthilfe)
    Tagesprogramme
    Familienwochenenden
    Kreativnachmittag
    Integration in unsere Sportgruppen
    Ferienveranstaltungen für ehemalige Patienten und Geschwisterkinder von 6 bis 18 Jahren
    Trauerbegleitung
    Urlaub
  • Sozialrechtliche Beratung
    Hilfestellung bei Antragstellungen (in Absprache mit dem Sozialdienst im Klinikum)
    Reintegration Schule / Kita (Aufklärung der Einrichtung über Krankheit und Folgen)
  • Vereinsfeste

Nachsorge-Angebote für ehemalige Patienten:

  • Psychologische Beratung
  • Psychosoziale Begleitung
    Schulklassen und KiTa- Aufklärung
    Beratung zur Krankheitsbewältigung
  • Kinder – & Jugendgruppe
    Regelmäßige erlebnispädagogische Treffen zu ausgewählten Themen Aktivcamps
    Ferienveranstaltungen
    Weihnachtsfeier

Nachsorge-Angebote für Geschwisterkinder:

  • Psychologische Beratung
  • Psychosoziale Begleitung
    Aktivcamp
    Geschwistertage
    Integration in die Kinder- & Jugendgruppen
    Ferienveranstaltungen

Nachsorge-Angebote für die Eltern:

  • Psychologische Beratung
  • Psychosoziale Begleitung
    Wellnesstage (Sauna und kulinarisches Verwöhnen steht auf dem Programm)
    Entspannungsangebote (Massage oder das Erlernen einer Entspannungstechnik, um sie im Alltag einsetzen zu können)
    Elternbibliothek